Advokatur

Kompetent. Zielgerichtet. Diskret. Unsere Rechtsanwälte begleiten Sie mit Rat und Tat in allen rechtlichen Angelegenheiten. Wir kennen und empfehlen Ihnen den besten Weg zur Lösung. Wir sind für Sie da: beratend oder als Vertreter Ihrer Interessen vor Gericht und Behörden.

In diesem wirtschaftlich bedeutenden Rechtsgebiet ist eine eingehende und fundierte Beratung und Prozessführung unerlässlich.

In wenigen Rechtsgebieten müssen wir als Anwälte so vernetzt denken wie im öffentlichen Baurecht. Nicht selten müssen wir gleichzeitig die Bundesgesetzgebung (z.B. Raumplanungsrecht, Gewässerschutzgesetz, Waldgesetz, Umweltschutzgesetz), das kantonale Recht (insb. Baugesetz und Bauverordnung) sowie das gemeindeeigene Bau- und Zonenreglement analysieren und beachten. Hinzu kommt, dass das neue Raumplanungsgesetz und die Zweitwohnungsgesetzgebung bei vielen Bauherren zu einer grossen Rechtsunsicherheit führen.

  • Wir begleiten Sie bei der Ausarbeitung und Eingabe Ihres Baugesuchs, mit welchem Sie Ihr Bauprojekt verwirklichen wollen.
  • Wir vertreten Sie gegenüber kommunalen und kantonalen Baubewilligungsbehörden.
  • Wir verfassen Ihre Einsprache, wenn Sie mit einem veröffentlichten Baugesuch nicht einverstanden sind. Hierzu ist oftmals unabdingbar eine Begutachtung der Lokalitäten vor Ort.
  • Wir begleiten Sie durch den Instanzenzug, wenn Sie als Bauherr mit Einsprachen oder Beschwerden konfrontiert sind.
  • Besonders das Bauen ausserhalb der Bauzone ist gepflastert mit vielen Hürden, einem langwierigen Bewilligungsverfahren und zahlreichen Einsprachemöglichkeiten. Es liegt uns ganz besonders am Herzen, dass die zahlreichen Ställe und Stadel, Alphütten und Maiensässe im Wallis endlich angemessen als Teil unseres Kulturguts betrachtet werden. Wir setzen uns konsequent dafür ein, dieses Kulturgut nicht zerfallen zu lassen und dieses einer modernen, zweckmässigen Nutzung zuzuführen.

Mündlich abgeschlossene Verträge sind grundsätzlich gültig. Nur: Können Sie bei Unstimmigkeiten beweisen, dass Sie überhaupt einen Vertrag abgeschlossen haben? Probleme entstehen in vielen Fällen dort, wo auf die Abfassung eines schriftlichen Vertrages verzichtet wird. Aus Gründen der Beweiskraft und der Rechtssicherheit sind wir der festen Überzeugung, dass ein schriftlicher abgefasster und unterzeichneter Vertrag das ist, was für Sie das Richtige ist, zum Beispiel:

  • Werkverträge
  • Auftragsrecht
  • Franchiseverträge
  • (Allein)vertriebsverträge
  • Maklerverträge

Wir beraten und begleiten Sie bei der Redaktion Ihrer Verträge. Wir führen zusammen mit Ihnen Verhandlungen bei der Ausarbeitung von Verträgen. Wir erstellen für Sie Musterverträge, Musterformulare und Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s) für Ihren alltäglichen Gebrauch. Wir überprüfen und analysieren bereits erstellte Verträge. Bei Streitigkeiten aus Verträgen und vertraglicher Haftung vertreten wir Sie gegenüber sämtlichen Zivil- und Schiedsgerichten.

«Sterben heisst Erben»

Jedem Erbfall geht zwangsläufig ein Todesfall voraus.

Wer beschuldigt wird, eine strafbare Handlung begangen zu haben, hat das Recht, die Aussage zu verweigern und sofort einen Anwalt einzuschalten. Es besteht jederzeit der Anspruch, frei mit dem Strafverteidiger zu sprechen und sich mit ihm über die Verteidigungsstrategie abzusprechen. Der Strafverteidiger kann sämtlichen Einvernahmen beiwohnen und stellt sicher, dass zwischen Strafverfolgungsbehörde und beschuldigter Person juristische „Waffengleichheit“ besteht. Zudem wird ihm die Staatsanwaltschaft früher oder später auch umfassend Akteneinsicht gewähren müssen.

Der frühzeitige Beizug eines Strafverteidigers drängt sich somit immer auf, zumal insbesondere auch die prozessuale Materie komplex ist, eine Verurteilung auch Strafregistertechnische Folgen hat und bereits ein leicht belasteter Leumund später zu negativen Folgen führen kann.

Wir verfügen über langjährige praktische Erfahrung und wir werden Sie kompetent, effizient und zuverlässig beraten und vertreten. Unsere spezialisierten Anwälte sind zudem auch im Bereich Anwalt der ersten Stunde als Pikettanwälte tätig und verfügen über ein breit abgestütztes Fachwissen.

Auf der anderen Seite stehen wir auch Opfern von Straftaten beratend und forensisch zur Seite, damit allfällige Schadenersatz- und Genugtuungsansprüche bereits im Strafverfahren erledigt und durchgesetzt werden können und ein separates Zivilverfahren gar nicht erst nötig wird. Zudem hat auch ein Privatkläger, welcher von einer Straftat betroffen ist, verschiedene prozessuale Rechte und Pflichten, was den Beizug eines Rechtsanwalts unabdingbar macht. Wussten Sie, dass sie bei einer Straftat im Falle eines Antragsdeliktes (Z.B. bei Tätlichkeiten, Beschimpfungen, etc.) grundsätzlich innert drei Monaten seit dem Vorfall gegen den Täter einen Strafantrag einreichen müssen? Falls diese Frist nicht genutzt wird, kann der Täter nicht mehr entsprechend bestraft werden. Falls Sie von einer Straftat betroffen sind, zögern Sie daher nicht und kontaktieren Sie uns möglichst frühzeitig, damit die Strategie rechtzeitig festgelegt und die Fristen eingehalten werden können.

Sie sind zu schnell gefahren und wurden geblitzt? Sie haben einen Unfall verursacht oder wurden in einen Unfall hineingezogen? Ein Atemlufttest fiel positiv aus?

Im Strassenverkehrsrecht können Sie sehr schnell in ein Strafverfahren verwickelt werden. Bei Strassenverkehrsdelikten kann z.B. bereits bei einer Übertretung, neben einer strafrechtlichen Verurteilung oder einer Ordnungsbusse, im parallel geführten Administrativverfahren ein Führerausweisentzug angeordnet werden. Die Folgen können für die Betroffenen beruflich, privat und finanziell erheblich sein. Umso mehr drängt sich auch in solchen Fällen ein sofortiger Beizug eines Rechtsanwalts auf.

Wir verfügen auch im Strassenverkehrsdelikten über ein breites Fachwissen, da solche Fälle in der Praxis auch an der Tagesordnung stehen und entsprechend viele Fälle jedes Jahr behandelt werden.

Auch im Gebiet der Betäubungsmitteldelikte arbeitet unsere Kanzlei jeden Tag. Vom Konsum verbotener Substanzen bis hin zum Medikamentenmissbrauch sowie vom einfachen Konsumenten bis hin zum Drogendealer verfügt unsere Kanzlei über ein breites Fachwissen.

Das Sozialversicherungsrecht erstreckt sich von Abklärungen im Zusammenhang mit den verschiedenen Institutionen bis hin zum Verfassen von Einsprachen und Beschwerden bei den zuständigen Sozialversicherungsbehörden und beim Sozialversicherungsgericht.

AHV / Pensionskasse / 3. Säule / Ergänzungsleistungen, aber auch Krankenkassen, Arbeitslosentaggeldversicherung und IV Verfahren gehören hier zu unserem Tätigkeitsbereich.

Ihnen wurde infolge einer längeren Krankheit gekündigt und die Institutionen streiten sich, wer denn nun Ihr Taggeld ausrichten soll? Die IV Stelle lehnt ihr Gesuch auf eine IV Rente trotz vorhandener Arbeitsunfähigkeit ab? Sie kriegen infolge zu hohem Vermögen keine Ergänzungsleistungen zur Bezahlung der Heimkosten?

Sie sehen, wie schnell sich hier rechtlich komplexe Fragen stellen können und wie wichtig deren Beantwortung für ihr späteres Leben sein kann. Wir stehen Ihnen auch in diesem Bereich zur Erarbeitung einer allfälligen Lösung und vor allem auch beim Verhandeln und korrespondieren mit den Behörden gerne zur Verfügung.

Während beim Bund und den Kantonen eine Vielzahl von spezialisierten Juristen angestellt sind, sitzen in den Gemeinde- und Burgerschaftsverwaltungen sowie Gemeinde- und Burgerräten nur selten Juristen. Dennoch sehen sich diese öffentlich-rechtlichen Körperschaften tagtäglich mit juristischen Problemen aller Art konfrontiert.

Hier bieten wir uns an: Mehrere Partner in unserer Kanzlei können eigene Erfahrung in einer Exekutive auf Gemeindeebene vorweisen und wissen daher bestens, «wo der Schuh drückt». Wir stellen unsere Erfahrung und unser Know-how in den Dienst Ihrer Gemeinde, sei es bei der Begleitung und Lösung eines konkreten Problems auf Mandatsbasis; sei es im Rahmen eines Pauschalmandats als Anlaufstelle für sämtliche Mandatsträger und Verwaltungsangestellte Ihrer Gemeinde. In unserer bisherigen Tätigkeit haben wir Gemeinden so unter anderem in folgenden rechtlichen Fragestellungen begleitet:

  • Beratung und Verfassen von Stellungnahmen im Bereich Planungszonen, und Rückzonungen
  • Verfassen von Bauentscheiden resp. Einspracheentscheiden
  • Erhebung von Grundeigentümerbeiträgen bei der Erstellung einer Quartierstrasse und beim Bau einer Kanalisation
  • Erstellung und Erlass eines Quartierplans
  • Durchführung von formellen Enteignungsverfahren bei der Renaturierung eines Kanals, der Verbreiterung einer Gemeindestrasse und beim Bau eines Schutzdamms
  • baupolizeiliche Massnahmen (Wiederherstellungen des rechtmässigen Zustands oder Erlass von Abbruchverfügungen)
  • Erlass und Homologation von gemeindeeigenen Reglementen (z.B. Bau- und Zonenreglement, Friedhofsreglement, Polizeireglement, Kurtaxenreglement)
  • Erlass einer Quellschutzzone
  • Aufsichtsbeschwerden gegen Gemeinde und Gemeinderäte
  • Vertretung von Gemeinden in Haftpflichtprozessen

«Schlichten statt Richten!»

Gemäss Art. 8 des Rechtspflegegesetzes muss jede Gemeinde im Wallis einen Gemeinderichter und einen Vizerichter zu ernennen, der gewöhnlich ein juristischer Laie ist. Unter anderem ist der Gemeinderichter im Wallis zuständig in folgenden Gebieten:

  • Durchführung von Schlichtungsverhandlungen in streitigen Verfahren
  • Erstellung von Urteilen bei einem Streitwert bis zu CHF 2’000.— resp. Urteilsvorschlag bis zu CHF 5’000.— (freiwillig)
  • Inventarisierung und Siegelung in Todes- resp. Erbfällen
  • Erbschaftsverwaltung
  • Testamentseröffnungen
  • Ausstellung von Erbenscheinen

Weiter wird der Gemeinderichter als vertrauenswürdige Person bei Wohnungsabnahmen im Mietrecht, zur Feststellung von Tatsachen vor Ort oder zur Entgegennahme von Gegenständen beigezogen. Der Gemeinderichter muss sich in diesen vielfältigen Tätigkeiten von Gesetzes wegen «von einem durch ihn bezeichneten Gerichtsschreiber, welcher Inhaber eines Universitätstitels in Rechtswissenschaft ist, mit beratender Stimme verbeiständen lassen.» Unsere Anwälte und Notare greifen mittlerweile auf eine Referenz von insgesamt 19 Gemeindegerichte im Oberwallis zurück, mit welchen wir eine jahrelange Zusammenarbeit pflegen. Gerne stellen wir auch Ihnen und Ihrer Gemeinde unsere Erfahrung als Gemeindegerichtsschreiber zur Verfügung.

«Global denken – lokal handeln»

Seit einiger Zeit werden wir vermehrt angefragt, uns als so genannte Escrow Agents im Rechts- und Zahlungsverkehr zur Verfügung zu stellen. Dadurch garantieren wir eine reibungslose Erfüllung und Abwicklung eines Kaufvertrages, sowohl im nationalen als internationalen Verhältnis. Jede Anfrage als Escrow Agent bestätigt uns, dass unsere Kanzlei grosses Vertrauen geniesst. Hier zwei
Beispiele:

  • Eine Verkäuferin aus Israel verkauft einer Käuferin in der Schweiz ein Schiff, welches vor Alaska ankert.
  • Die Verkäuferin hat Sitz in China, die Käuferin in den USA, die Kaufgegenstände sollen jedoch in die Schweiz geliefert und der Kaufpreis auf ein US-Dollar-Konto in Italien bezahlt werden.

Allen Fällen ist gemeinsam, dass der Käufer nicht bezahlen will, bevor er den Kaufgegenstand entgegengenommen hat; der Verkäufer will aber seine Ware nicht versenden, bevor er bezahlt ist. Hier kommen wir ins Spiel: Wir schlagen den Vertragsparteien vor, dass der Kaufpreis vor Abwicklung des Kaufvertrages auf unser Geschäftskonto transferiert wird. Als Escrow Agents überwachen wir damit den Zahlungsfluss, den Eintritt von Vertragsbedingungen, den Versand der Kaufgegenstände, das Vorhandensein von vereinbarten Versandversicherungen, die Entgegennahme der Kaufgegenstände, die Zustellung allfälliger Mängelrügen und die Weiterleitung des Kaufpreises an die Verkäuferschaft.